Erfolg: Holzfäller müssen Gebiet des ‘bedrohtesten Volkes der Welt’ in Brasilien verlassen

traveLink, its all about travel & news… Eine globale Kampagne von Survival International zur Rettung der Awá, des bedrohtesten indigenen Volkes der Welt, kann diese Woche mit der Ausweisung von Holzfällern und Viehzüchtern, die für die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes der Awá verantwortlich sind, einen wichtigen Erfolg feiern. Die erste Frist, innerhalb der die Holzfäller und Rancher das Gebiet der Awá verlassen müssen, ist am Montag, dem 24. Februar 2014, abgelaufen. Nach einem Bericht von Brasiliens Behörde für indigene Angelegenheiten (FUNAI) haben einige Holzfäller und Viehzüchter das Gebiet in der letzten Woche bereits freiwillig verlassen. Eine Bodeneinheit soll nun alle verbliebenen illegalen Eindringlinge bis zum 9. März ausweisen.


Die Awá sind eines der letzten nomadischen Jäger und Sammler-Völker im Amazonasgebiet. Der Wald ist ihre Lebensgrundlage. http://dlvr.it/51hHz0 traveLink, its all about travel & news…